Telefon

0 48 24 - 300 666


Öffnungszeiten

Praxiszeiten

 

Wir sind für Sie da!

Für Notfälle ist unsere Praxis 365 Tage rund um die Uhr dienstbereit!



Für Kleintiere haben wir folgende Sprechzeiten:


Montag - Freitag: 12.00 - 12.30 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag & Freitag: 16.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 11.00 - 12. 30 Uhr

 

Weitere Termine und Hausbesuche können Sie unter der Praxisnummer 0 48 24 - 300 666 vereinbaren.

Termine für die Augensprechstunde bei Dr. med. Kypke nach Absprache.

Bitte beachten Sie: Für Neukunden ist die Behandlung nur gegen bar- bzw. ec-Cash Zahlung möglich

 

 

 

 



 

 

 

 

Willkommen auf den Internetseiten unserer Tierärztlichen Praxis!

Auf diesen Seiten haben wir für Sie umfangreiche Informationen zu unserer Tierarztpraxis in Krempe zusammengestellt.
Lesen Sie die aktuellsten Neuigkeiten aus verschiedenen Tierbereichen und informieren Sie sich über die von uns angebotenen Leistungen.


Aktuelles aus unserer Praxis vom 12.01.2017:
Alarmanlagen schützen sie und ihr Haus sowie Hab und Gut vor Langfingern. Fehlalarme, ausgelöst durch das eigene Haustier sind nicht nur ärgerlich sondern ...
... weiterlesen.    


Meldung aus dem Bereich Kleintiere vom 12.01.2017:
Zeig mir deinen Schnabel und ich sage dir, was du frisst    
Die Deutsche Wildtier Stiftung: Beobachtungen am Futterhaus

Sturmtief Caius bringt zum Ende der Woche Eiseskälte und Schnee zurück. Vögel, die bei uns überwintern, können am Futterhaus oder beim Spaziergang gut beobachtet werden. „Achten Sie einmal auf die Schnäbel: Sie verraten, was Vögel fressen“, sagt Peer Cyriacks, Ornithologe der Deutschen Wildtier Stiftung. Die Natur hat jedem Vogel das passende „Werkzeug“ für die Nahrungsaufnahme mitgegeben.
... weiterlesen.    

Meldung aus dem Bereich Kühe vom 16.01.2017:
bpt auf der Grünen Woche 2017 in Berlin    
An seinem in den „ErlebnisBauernhof“ integrierten Messestand auf der Internationalen Grünen Woche 2017 beleuchtet der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) verschiedene tierärztliche Arbeitsgebiete, die auch zum Schutz des Menschen beitragen. Dabei geht es um Lebensmittelsicherheit, Zoonosen, Tierseuchen, Amtliche Tierärzte oder die Vermeidung von Resistenzen durch den verantwortungsvollen Umgang mit Antibiotika.
... weiterlesen.    


Meldung aus dem Bereich Ferkel vom 16.01.2017:
Diagnostischer Durchbruch: Zitterferkel    
sind an bislang nicht identifizierbarem Virus erkrankt

Heftiges Zittern von neugeborenen Ferkeln ist nicht der Kälte, sondern einer viralen Erkrankung geschuldet. Diesen Zusammenhang konnten Forschende der Vetmeduni Vienna nun erstmals dank eines neu entwickelten Tests herstellen. Sie wiesen in „Zitterferkeln“ ein bislang unbekanntes Virus nach, das als atypisches porzines Pestivirus bezeichnet wird.
... weiterlesen.    

Meldung aus dem Bereich Pferde vom 13.01.2017:
8. FN-Bundeskaltblutschau in Berlin    
Kaltblüter ermitteln auf der internationalen Grünen Woche ihre Bundessieger

Im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin findet vom 20. bis zum 22. Januar die achte Bundeskaltblutschau der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) statt. An den ersten drei Messetagen stellen sich rund 90 Repräsentanten vier verschiedener Kaltblutrassen dem Richterurteil.
... weiterlesen.